GCJZ Dortmund siteheader

Gesellschaft CJZ Dortmund e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dortmund e.V.
Küpferstraße 3
44135 Dortmund

Öffnungszeiten: mo. bis mi. u. fr.: 9.00 – 12.00 Uhr,
do. 12.00 - 15.00 Uhr

Fon 02 31 / 17 13 17
Fax 02 31 / 1 76 54 58

E-Mail info@gcjz-dortmund.de
Homepage www.gcjz-dortmund.de

Zwischen Solidarität und Kritik – die christlichen Kirchen und der Staat Israel

Anmerkungen zur Diskussion um die Verleihung des Medienpreises an den palästinensischen Pfarrer Dr. Mitri Raheb
Mit Rabbiner Dr. Henry G. Brandt (Augsburg) und Prof. Dr. Thomas Naumann (Siegen)

14. November 2012

Katholisches Centrum - 19.00 Uhr
Propsteihof 10, R. 314, Dortmund


Zu Beginn des Jahres wurde der Deutsche Medienpreis an Dr. Mitri Raheb verliehen. Die Diskussion um diese Verleihung hat Fragen aufgeworfen: Wie gehen die Kirchen mit Kritik am Staat Israel um? Verbietet sich Kritik aufgrund der deutschen (Kirchen-)Geschichte? Wie kann die Solidarität der christlichen Kirchen mit Israel aussehen? Hat die Diskussion Folgen für das christlich-jüdische Gespräch?

Über diese und andere Fragen diskutieren Rabbiner Dr. Henry G. Brandt und Professor Thomas Naumann.

Prof. Dr. Thomas Naumann ist  Evangelischer Theologe und Professor für Bibelwissenschaft (Altes Testament) an der Universität Siegen.

 

Dr. Henry G. Brandt ist Gemeinderabbiner der Israelitischen Kultusgemeinde Schwaben-Augsburg.  Er ist seit 1985 jüdischer Vorsitzender des Deutschen Koordinierungsrates der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und Mitglied im Gesprächskreis Christen und Juden beim Zentralkomitee der Deutschen Katholiken.