GCJZ Dortmund siteheader

Gesellschaft CJZ Dortmund e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dortmund e.V.
Küpferstraße 3
44135 Dortmund

Öffnungszeiten: mo. bis mi. u. fr.: 9.00 – 12.00 Uhr,
do. 12.00 - 15.00 Uhr

Fon 02 31 / 17 13 17
Fax 02 31 / 1 76 54 58

E-Mail info@gcjz-dortmund.de
Homepage www.gcjz-dortmund.de

Erinnern – Stille – Gebet – Musik

Ökumenisches Gedenken aus Anlass: 75. Jahrestag des 9. November 1938

10. November 2013

St. Petri-Kirche - 17.00 Uhr
Westenhellweg, Dortmund


„Ein schwarzer Tag für Deutschland“ so bewertete Wilhelm Buchheim, bis 1938 Rektor der Israelitischen Volksschule aus Dortmund, den miterlebten Novemberpogrom 1938 nur wenig später im Londoner Exil.

Im Ökumenischen Gedenken erinnern wir auf einer persönlichen Ebene an den 9. November 1938 und seine Folgen. In der Mitte der Kirche ist ein eindrucksvolles Gedenkbild gestaltet – mit Namen von Dortmunder/innen, die vor über 70 Jahren am 29. Juli 1942 von Dortmund ins Ghetto/KZ Theresienstadt deportiert wurden.

Im Gedenken an sie können Kerzen angezündet werden. Wir folgen den Spuren, auf die uns die Biographie-Bruchstücke führen. Schüler/innen eines 12. Jahrganges der Geschwister-Scholl-Gesamtschule werden Schicksale jüdischer Familien aus Dortmund vortragen.

Musikalisches Rahmenprogramm: Christiane Conradt, Cello u.w.

In Kooperation: Ev. Stadtkirche St. Petri und Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen

Hinweis: Um 15.00 Uhr findet die städtische Gedenkveranstaltung in Kooperation mit der Jüdischen Kultusgemeinde im Opernhaus statt.

(Copyright Foto liegt vor)