GCJZ Dortmund siteheader

Gesellschaft CJZ Dortmund e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dortmund e.V.
Küpferstraße 3
44135 Dortmund

Öffnungszeiten: mo. bis mi. u. fr.: 9.00 – 12.00 Uhr,
do. 12.00 - 15.00 Uhr

Fon 02 31 / 17 13 17
Fax 02 31 / 1 76 54 58

E-Mail info@gcjz-dortmund.de
Homepage www.gcjz-dortmund.de

Die IG Farben und das KZ Buna-Monowitz in Auschwitz

Gedenkveranstaltung und Ausstellungseröffnung
Internationaler Holocaust-Gedenktag

27. Januar 2019

Museum für Kunst und Kulturgeschichte - 11.00 Uhr
Hansastr. 3, Dortmund


Begrüßung: Georg Borgschulte, geschäftsführender Vorsitzender der GCJZ Dortmund
Grußwort: Jörg Stüdemann, Stadtdirektor und Kulturdezernent der Stadt Dortmund

Vortrag „Auschwitz. Eine Stadt und „ihr“ Lager“ von Prof. Dr. Sybille Steinbacher, Direktorin des Fritz Bauer Instituts und Inhaberin des Lehrstuhls für die Erforschung der Geschichte und Wirkung des Holocaust an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Gespräch über die Bedeutung der Ausstellung
„Die IG Farben und das KZ Buna-Monowitz in Auschwitz“
mit Reinhard Rauball, Präsident Borussia Dortmund e.V. und Thomas Wessel, Mitglied des Vorstands der Evonik Industries AG

Moderation: Gregor Schnittker
Musikalische Begleitung: Musiker der Dortmunder Philharmoniker

Einladungskarte zum Download:
Info-Flyer

In Kooperation: Mahn- und Gedenkstätte Steinwache, Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Volkshochschule,  Auslandsgesellschaft.de e.V., Jugendring Dortmund,  IBB/Internationales Bildungs- und Begegnungswerk Dortmund.

Ausstellung/ Begleitprogramm werden gefördert von Borussia Dortmund und Evonik.