GCJZ Dortmund siteheader

Gesellschaft CJZ Dortmund e.V.

Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Dortmund e.V.
Küpferstraße 3
44135 Dortmund

Öffnungszeiten: Mo 9-12 Uhr, Do 14-17 Uhr,
sowie nach Vereinbarung

Fon 02 31 / 17 13 17
Fax 02 31 / 1 76 54 58

E-Mail info@gcjz-dortmund.de
www.gcjz-dortmund.de

Der Kern des Holocaust

Vortrag von Prof. Dr. Stephan Lehnstaedt (Berlin)
Internationaler Holocaust-Gedenktag 2022

27. Januar 2022

Museum für Kunst und Kulturgeschichte - 18.00 Uhr
Hansastr. 3, Dortmund


In Deutschland und weltweit steht Auschwitz symbolisch für die Ermordung der Jüdinnen und Juden durch das nationalsozialistische Deutschland. Die „Aktion Reinhardt“ mit ihren Vernichtungslagern Belzec, Sobibór und Treblinka, denen vor allem, aber nicht nur, die polnischen Jüdinnen und Juden zum Opfer fielen, führt demgegenüber ein Schattendasein. Dabei steht sie wie kaum etwas anderes für den Kern des Holocaust: die industrielle Tötung von Menschen. Indem die Täter die Mordstätten abbauten und alle Zeugnisse verbrannten, wollten sie nicht nur die physische Existenz ihrer Opfer vernichten, sondern auch die Erinnerung an sie. In gewisser Weise waren sie damit erfolgreich. Stephan Lehnstaedt hat die erste Gesamtdarstellung der „Aktion Reinhardt“ in deutscher Sprache vorgelegt und rückt darin die Toten von Belzec, Sobibór und Treblinka wieder ins Bewusstsein, damit wenigstens die Zeugnisse ihrer Existenz und ihres Leids überdauern.

Stephan Lehnstaedt ist Professor für Holocaust-Studien und Jüdische Studien am Touro College Berlin. Für seine Forschungstätigkeit und seinen Beitrag zur deutsch-polnischen Aussöhnung erhielt er in Polen 2015 den Orden „Missio Reconciliationis“ und die Medaille „Powstanie w Getcie Warszawskim“ (Anielewicz-Medaille) von der Vereinigung der Jüdischen Kämpfer und Geschädigten des Zweiten Weltkriegs.

Grußwort u.a.:
Oberbürgermeister Thomas Westphal,
Pfarrer Ralf Lange-Sonntag, geschäftsführender/evangelischer Vorsitzender der GCJZ Dortmund

Musikalisches Rahmenprogramm:
Martin Brödemann, Piano

Anmeldung erforderlich: info.mkk@stadtdo.de

In Kooperation: MKK, Steinwache, AG, VHS