GCJZ Dortmund siteheader

Gesellschaft CJZ Dortmund e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dortmund e.V.
Küpferstraße 3
44135 Dortmund

Öffnungszeiten: mo. bis mi. u. fr.: 9.00 – 12.00 Uhr,
do. 12.00 - 15.00 Uhr

Fon 02 31 / 17 13 17
Fax 02 31 / 1 76 54 58

E-Mail info@gcjz-dortmund.de
Homepage www.gcjz-dortmund.de

Minderheiten in Israel

Vortrag von Dr. Johannes Becke (Heidelberg)

23. Februar 2021


Onlineveranstaltung - 19.00 Uhr
weitere Infos:


Wir freuen uns, dass wir nun die Veranstaltung mit Prof. Dr. Johannes Becke am 23.2.2021 um 19 Uhr - Vortrag "Minderheiten in Israel" - online durchführen können.
Die VHS als Kooperationspartner hat dies möglich gemacht. Unser geschäftsführender und evang. Vorsitzender, Herr Pfarrer Ralf Lange-Sonntag, wird die Moderation (Fragen sammeln im Chat etc.) übernehmen.

Information der VHS:
Der Vortrag findet im Konferenztool edudip  der vhs. cloud (Bundesweite Lernplattform der Volkshochschulen) statt. Mit dem folgenden Link erhalten Teilnehmende den  Zugang zur Veranstaltung:

https://www.edudip.com/de/webinar/prof-dr-johannes-becke-heidelbergminderheiten-in-israel/855340

Eine gesonderte Anmeldung zur Veranstaltung auf der VHS-Homepage ist nun nicht mehr erforderlich.
Der Link ist ab sofort aktiv. Man kann sich im Vorfeld direkt anmelden und dann zur Veranstaltung wieder reingehen oder erst direkt zur Veranstaltung. Wichtig ist nur, dass man es beide Male mit der gleichen E-Mails Adresse macht.


Der Vortrag lenkt den Blick auf die unterschiedlichen nichtjüdischen Minderheiten im jüdischen Nationalstaat: Wie steht es um ihre staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten? Wie positionieren sie sich zum zionistischen Projekt - und was ist ihr Beitrag zur Gestaltung der israelischen Gesellschaft? Der Vortrag bietet einen Überblick über die unterschiedlichen nichtjüdischen Minderheiten im Staat Israel (Palästinenser, Drusen, Beduinen, Gastarbeiter) und analysiert ihre rechtliche und politische Situation im Spannungsverhältnis zwischen Ausgrenzung und Israelisierung.

Dr. Johannes Becke ist Juniorprofessor an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg und forscht zu vergleichenden Perspektiven auf die zionistische Bewegung und die israelische Staatlichkeit. Gemeinsam mit Michael Brenner und Daniel Mahla ist er Mitherausgeber des vor kurzem erschienenen Buches „Israel-Studien: Geschichte – Methoden - Paradigmen" (2020).

In Kooperation: Evangelische Kirche von Westfalen, Auslandsgesellschaft.de e.V., Volkshochschule Dortmund