GCJZ Dortmund siteheader

Gesellschaft CJZ Dortmund e.V.

Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Dortmund e.V.
Küpferstraße 3
44135 Dortmund

Öffnungszeiten: Mo 9-12 Uhr, Do 14-17 Uhr,
sowie nach Vereinbarung

Fon 02 31 / 17 13 17
Fax 02 31 / 1 76 54 58

E-Mail info@gcjz-dortmund.de
www.gcjz-dortmund.de

Israelisch.Jüdisch.Deutsch: Musik von Bach bis Gershwin

Mit dem Duo Lorenzen (Tel Aviv)
Aus Anlass „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“

03. April 2022

Jüdische Kultusgemeinde - 17.00 Uhr
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 9, Dortmund


Wir laden herzlich ein zu einem besonderen Klassik-Konzert, denn es berücksichtigt Stücke von mehreren jüdischen Komponisten, die aus Nazi-Deutschland nach Israel oder die USA emigrierten.

Eckart Lorenzen, Violine, begann als Mitglied der Berliner Philharmonie unter Herbert von Karajan, wurde später Konzertmeister beim „RAI National Symphony Orchestra“ in Turin und beim „Arturo Toscanini Orchestra“ in Parma unter Lorin Maazel. Er gewann internationale Preise, darunter den Paganini-Wettbewerb in Italien. Heute ist er Konzertmeister des israelischen Symphonie-Orchesters.

Batia Lorenzen-Steinbock, Piano, ist verheiratet mit Eckart Lorenzen. Sie studierte an den Hochschulen für Musik in Berlin und Tel Aviv und ist Professorin für Piano am Konservatorium Tel Aviv. Als Solistin trat sie in Europa z. B. unter Umberto Michelangeli auf. Sie gewann Preise bei internationalen Wettbewerben, u. a. in Italien den „Music Critics Award“ für ihre außerordentliche Performance von Debussy.

Infos & Tickets: 0231/55 74 72 14, konzert@jkgd.de

Eintritt*: 10 Euro
*Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneauflagen ist die Anzahl der Plätze begrenzt. Bitte den Personalausweis mitbringen. Veranstaltung unter Vorbehalt.

In Kooperation: Jüdische Kultusgemeinde Dortmund